Image

Gicht

NAHRUNG IST DIE ERSTE MEDIZIN

Hyperurikämie

Die Gicht (Hyperurikämie) zählt im Erwachsenenalter zu den häufigsten ernährungsbedingten Erkrankungen. Hohe Harnsäurewerte kommen selten allein und treten meist gemeinsam mit Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck oder erhöhten Blutfettwerten auf.

Therapeutisches Ziel

Unser therapeutisches Ziel ist, die Harnsäurekonzentration im Blut dauerhaft zu senken. Denn eine konsequent durchgeführte Ernährungstherapie beeinflusst den Verlauf der Gicht nachweislich günstig und hilft dabei, einen neuerlichen Gichtanfall zu vermeiden. Ein angenehmer Nebeneffekt dabei ist, dass in den meisten Fällen Arzneimittel eingespart oder sogar zur Gänze überflüssig gemacht werden können.


Unser Angebot

  • Analyse Ihrer Ernährungsgewohnheiten mithilfe einer ausführlichen Ernährungsanamnese
  • Diätologische Befundung ihres Gesundheitszustands auf Basis Ihrer Blutwerte
  • BIA-Messung
  • Ernährungsmedizinische Beratung
  • Ernährungstherapie unter Einbezug aller ernährungsabhängigen Begleiterkrankungen (z.B. erhöhtes Cholesterin, Diabetes, Intoleranzen etc.)
  • Erstellung eines auf Sie maßgeschneiderten Therapiekonzepts
  • Optimierung Ihres persönlichen Speiseplans, der Ihre Vorlieben berücksichtigt und gleichzeitig gichtfreundlich ist
  • Hilfe beim Gewichtsmanagement, sofern Sie Übergewicht haben und Unterstützung wünschen
  • Auf Wunsch Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Arzt
Nach oben
>