Image

Morbus Crohn

NAHRUNG IST DIE ERSTE MEDIZIN

Ernährung kommt im Umgang mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn ein wichtiger Stellenwert zu!

Für Morbus Crohn – Patienten existieren unterschiedliche erprobte Kostformen auf wissenschaftlich fundierter Basis, die als Therapieelemente im Rahmen der Behandlung von Morbus Crohn eingebaut werden und so den Behandlungserfolg verstärken.

Die entzündlichen Prozesse führen oft dazu, dass typische Inhaltsstoffe wie Milchzucker, Fruchtzucker oder Histamin, nicht mehr effizient verwertet werden können. Die Folge sind weitere Verdauungsprobleme, die das Krankheitsbild noch verschärfen.

Wir stimmen Ihre Ernährung auf Ihre aktuelle Entzündungsphase ab!

Denn der Bedarf während eines akuten Entzündungsschubs unterscheidet sich beispielsweise ganz maßgeblich von der Aufbauphase!

Sie erhalten individuelle Ansätze für eine Speiseplangestaltung, die Linderung bringen und eine wichtige Basis auf dem Weg zu Beschwerdefreiheit darstellen. Denn Nahrung, die auf die jeweilige Krankheitsphase gut abgestimmt ist, kann mit einer Streichelheit für den entzündeten Darm verglichen werden.

Eine ausgewogene Ernährung hilft Ihnen darüber hinaus, Mangelerscheinungen vorzubeugen und Ihnen Körper mit allem zu versorgen, was er benötigt: Energie, Baustoffe, Hauptnährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe!

Nach oben
>